Geldautomat sollte wohl gesprengt werden – Kripo bittet um Hinweise – Gründau/Lieblos

Nachdem am frühen Dienstag in der Rudolf-Walther-Straße zwei Männer im Vorraum einer Bankfiliale einen Geldautomaten angegangen hatten, gehen die Ermittler der Gelnhäuser Kripo davon aus, dass die Täter offensichtlich gestört wurden. Kurz vor 3 Uhr hatten die Unbekannten den Automaten, vermutlich um eine Sprengung herbeizuführen, bereits aufgehebelt. Dann ließen sie jedoch von dem Vorhaben ab und flüchteten. Vor der Bank war ein helles Auto rückwärts vor dem Schaufenster abgestellt, dass vermutlich von Tätern genutzt wurde. Der Schaden an dem Geldautomaten wird auf 5.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06051 827-0.