Schwerer Verkehrsunfall auf A45

Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Langenselbold zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf die Autobahn 45, Fahrtrichtung Hanau, alarmiert. Im Abfahrtsbereich des Langenselbolder Dreiecks in Richtung Erlensee kam ein 51-jähriger Motorradfahrer mit seinem Krad von der Fahrbahn ab und stürzte eine Böschung hinunter, wo er unter seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Durch die Feuerwehr konnte der Kradfahrer befreit und über eine Leiterrutsche die Böschung hinauf gebracht werden. Er wurde mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Neben der Landung des Rettungshubschraubers sicherten die Einsatzkräfte im weiteren Verlauf die Einsatzstelle auch noch für umfangreiche Luftaufnahmen im Rahmen der Unfallaufnahme der Autobahnpolizei ab. Die A 45 war in Fahrtrichtung Hanau über drei Stunden vollgesperrt. Die Feuerwehr Langenselbold war mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften fast dreieinhalb Stunden im Einsatz.

Foto und Text: Feuerwehr Langenselbold

Werbung: