Unfall auf A45 – Langenselbold

Die Feuerwehr Langenselbold wurde am frühen Sonntagabend gegen 17:23 Uhr zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Autobahn 45 zwischen dem Autobahnanschluss Langenselbold-West und dem Langenselbolder Dreieck alarmiert. Der ersteintreffende Rettungsdienst konnte schnell Entwarnung geben. In den beiden beteiligten Fahrzeugen waren keine Personen eingeklemmt. Ein beteiligtes Fahrzeug hatte sich bei dem Unfall überschlagen und kam auf der Beifahrerseite zum Liegen. Zwei verletzte Personen wurden durch den Rettungsdienst behandelt, wovon eine der Personen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht wurde.

Durch die Feuerwehr wurden auslaufende Betriebsmittel aufgenommen. Zudem wurde die Unfallstelle mit abgesichert. Hierzu wurden die beiden Fahrspuren in Richtung Hanau gesperrt. Der Verkehr wurde durch die Polizei über den Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet, weshalb es zu einem Rückstau kam. Die Feuerwehr Langenselbold war mit vier Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften rund eine Stunde im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Foto & Text: Feuerwehr Langenselbold