Weltkriegsbombe auf Pioneer gefunden – Entschärfung für Donnerstag geplant

Auf dem Gelände der Pioneer Kaserne wurde bei Sondierungsarbeiten zur Baufeldvorbereitung eine weitere 250-Kilo-Weltkriegsbombe gefunden. Der Kampfmittelräumdienst hat daraufhin das Gelände gesichert. Die Entschärfung ist für den morgigen Donnerstag geplant.

Der Sicherheitsbereich wurde in Abhängigkeit von den örtlichen Gegebenheiten auf 500 Meter um die Fundstelle festgelegt. Zu ihrer eigenen Sicherheit müssen deshalb die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner ab 10 Uhr evakuiert werden.

Der Durchgangsverkehr wird so lange wie möglich aufrechterhalten. Die Aschaffenburger Straße wird am Donnerstag ab 11 Uhr ab Brüning Straße (Café del Sol) bis Kreuzung Ernst-Barthel-Straße komplett gesperrt. Auch die Bundesstraße 43a wird ab 11 Uhr ab Anschlussstelle Hanau Hauptbahnhof in Richtung Hanauer Kreuz und in Richtung Dieburg ab Anschlussstelle Hanau-Wolfgang gesperrt. Der Bahnverkehr auf der Strecke Frankfurt-Fulda ruht für die Zeit der Evakuierung. Der Verkehr von Stadt- und Regionalbussen wird in dieser Zeit umgeleitet.

Bei Rückfragen ist am Mittwoch von 18 bis 21 Uhr und am Donnerstag ab 6 Uhr das Bürgertelefon der Stadt Hanau unter der Nummer 06181 / 6764117 geschaltet.

 

EIGENER HINWEIS: Hier geht es zur Blaulichtreport WhatsApp Gruppe (klick)

Text: Stadt Hanau
Foto: Feuerwehr Hanau